Der Verlag Sinnhalt wurde gegründet, um jedweder Autorin und jedwedem Autor - sei er nun etabliert oder nicht - eine Verlagsmöglichkeit zu eröffnen, die den üblichen Behinderungen widersteht.

Deshalb steht Kommerz weder an erster noch an zweiter Stelle. Ausschließliches Kriterium für die Annahme von Manuskripten sollen nur zwei Forderungen sein - neu und gescheit mit folgender Orientierung: „Was bringt die Menschheit vorwärts in eine lebenswerte Zukunft für möglichst viele Angehörige der Spezies?“

Auf der Oberfläche können das philosophische Höhenflüge sein; in der Tiefe sind das möglicherweise Erkenntnisse zu Beziehungen, Gesundheit, Ernährung, Energie, Verkehr, Menschenführung, wirtschaftsbezogene Endoskopie, soziologische Entflechtung und politische Wegweisung – all dies jedoch immer unter der Prämisse, frische Intelligenz gepaart mit gesundem Menschenverstand. Erkennbar ist letzterer immer an Praktikabilität und Zielsicherheit. Kurz, der Inhalt muss Sinn machen!